Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Bei welchem Verstoß werden Autofahrer & Co. am meisten zur Kasse gebeten?

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Bei welchem Verstoß werden Autofahrer & Co. am meisten zur Kasse gebeten?

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 10:
Wer auf der Autobahn wendet, rückwärts fährt oder den Geisterfahrer „spielt“ wird mit 200 Euro bestraft. Das gilt natürlich nicht wenn die Polizei einen dazu auffordert um z.B. den Weg freizumachen oder wenn der Verkehr im Stau von der Autobahn geleitet wird.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 9:
Na? Steht man schon wieder vor dem Bahnübergang und weiß genau: „Der Zug kommt doch erst in fünf Minuten?“ – Schnell kommt einem da die Idee: „Fahr ich einfach mal drüber, wird schon keiner merken!“ – Wer das tut, der gewährt offiziell dem Schienenverkehr keinen Vorrang und wird mit 240 Euro zur Kasse gebeten. Das geht auch noch teurer, dazu kommen wir gleich noch einmal.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 8:
250 Euro zahlt man, wenn man in einem kennzeichnungspflichtigen Fahrzeug unterwegs ist und gefährliche Güter transportiert. Das gilt auch wenn man Wasser gefährdende Stoffe geladen hat. Sprich: Wer gegen Verkehrszeichen 261 oder 269 verstößt, zahlt 250 Euro! 250 Euro zahlt man übrigens auch, wenn man in der Probezeit nach § 2a StVG oder vor Vollendung des 21. Lebensjahres alkoholische Getränke zu sich genommen hat.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 7:
Wer einen Überholvorgang startet und andere Verkehrsteilnehmer dabei gefährdet, wird in Deutschland 250 Euro los (wenn man dabei erwischt wird). Sollte es zu einer Sachbeschädigung kommen, dann sind es genau 300 Euro. Dazu gesellen sich übrigens zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 6:
Wer einem Einsatzfahrzeug, welches das blaues Blinklicht im Kombination mit dem Einsatzhorn verwendet hatte, nicht sofort freie Bahn verschafft hat, der wird mit mindestens 240 Euro „belohnt“. Kommt es durch dieses Verhalten zu einer Gefährdung sind 280 Euro fällig und sollte es zu einem Unfall und einer Sachbeschädigung kommen, dann sind es 320 Euro. Zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot bekommt man in jedem Fall. Alleine aus eigenem Interesse sollte man Einsatzfahrzeugen immer schnell Platz machen, schließlich könnten die auch mal das eigene Leben retten wollen.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 5:
Nun steigen die Preise! Wer über eine rote Ampel fährt und dabei einen Unfall baut, der zahlt 360 Euro und freut sich über zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 4:
Na? Abstand zum Vordermann nicht eingehalten? Gedrängelt? Das kann teuer werden. In Deutschland kann ein nicht eingehaltener Sicherheitsabstand mit 400 Euro belohnt werden, also haltet stets den richtigen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 3:
Im europäischen Vergleich sind die Strafen für Geschwindigkeitsverstöße in Deutschland noch sehr gering. Bis zu 680 Euro kann man sich „einfahren“ dazu bekommt man dann allerdings auch direkt drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Um den „Rekord“ aufzustellen muss man die zulässige Höchstgeschwindigkeit übrigens „nur“ um 60 km/h übertrumpfen.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 2:
Der Zug ist noch nicht abgefahren. 700 Euro bezahlt man, wenn man als Führer eines Kraftfahrzeuges dem Bahnübergang trotz geschlossener Schranke oder Halbschranke überquert. Dazu bekommt man dann auch gleich noch drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg aufs Auge gedrückt. Fies: Anschließend wird man vermutlich häufiger mit genau diesem Zug fahren und wird stets an den Vorfall erinnert. Also lieber mal stehen bleiben und warten.

Die 10 höchsten Bußgelder in Deutschland – Platz 1:
Fahren unter Alkoholeinfluss oder berauschenden Mittel? Bis zu 1.500 Euro sind hier möglich, vor allem dann, wenn man schon mal mit Alkohol hinterm Steuer erwischt wurde. Neben Punkten und dem Führerscheinentzug wird man also auch noch eine Menge Geld los. Investiert das lieber nach Alkohol-Genuss in eine Taxi- oder Busfahrt. Noch teurer können übrigens Beleidigungen werden, aber das ist eine ganz andere Geschichte. 

Was this helpful?

0 / 0

Schreibe einen Kommentar 0

Your email address will not be published. Required fields are marked *